jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.01.2022 / Thema / Seite 12

Spekulativer Datenmüll

In dieser Welt ist der größte Mist Wert, wenn er nur der exklusiven Verfügung eines privaten Eigentümers unterliegt. Ein digitales Artefakt macht Karriere an der Börse. Über Bitcoins (Teil 2 und Schluss)

Alexander Melcok

Für Satoshi Nakamoto, den Schöpfer der Bitcoins, ist die unbegrenzte Willkür der staatlichen Geldschöpfung ein maßgeblicher Grund für die mangelnde Brauchbarkeit ihres Produktes. So einfach, wie er es sich mit der Ursachenforschung für die inflationäre Geldentwertung macht, so einfach gestaltet sich für ihn die Behebung dieses Mangels: Für ihn steht das Gegenteil fürs Gegenteil, die willkürliche Grenzsetzung bei der Schöpfung seiner Geldware für deren »Seltenheit« und damit für deren Solidität und dauerhafte Brauchbarkeit als Tausch- und Zahlungsmittel.

Kontrollierte Geldschöpfung

Nakamoto definiert die Knappheit seines Geldkonstrukts völlig getrennt von der Warenwelt als Verhältnis des Bitcoins zu sich selbst, nämlich zwischen Menge und Entstehungsperioden von Datenclustern mit einem Enddatum für beides: »Seltenheit« als Eigenschaft, die sich allein aus der Bezugnahme auf die Vorstellung einer unbegrenzten Menge von »Coins« ergibt. Er verordnet seinem Geld...

Artikel-Länge: 23561 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €