Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.01.2022 / Ansichten / Seite 8

Schwächen offenbart

Des Westens Machtkämpfe

Jörg Kronauer

Auch wenn das Treffen der Außenminister Sergej Lawrow und Antony Blinken in Genf keine konkreten Ergebnisse gebracht hat: Für Moskau laufen die Dinge zur Zeit nicht schlecht. Ein erster Erfolg war es schon, dass sich die Biden-Regierung nach der Forderung von Wladimir Putin, Russlands rote Linien nicht zu überschreiten, auf bilaterale Verhandlungen eingelassen hat. Am Freitag sagte Blinken dann zu, Washington werde dem russischen Drängen Folge leisten und in der nächsten Woche eine schriftliche Antwort auf Russlands Vertragsentwürfe zur Wahrung seiner Sicherheitsinteressen vorlegen. Es wird also ernsthaft verhandelt über russische Sorgen, die der Westen zuvor stets beharrlich ignoriert hatte.

Nicht wirklich glatt geht es hingegen bislang für den Westen. Zum einen hat Russland weiterhin die Initiative. Musste Washington schon mit der Zusage, eine schriftliche Antwort auf die russischen Vorschläge vorzulegen, einer Forderung seines Gegners ...

Artikel-Länge: 2944 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €