jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
20.01.2022 / Ausland / Seite 6

Ein Deal für Netanjahu

Korruptionsvorwürfe: Israels Generalstaatsanwalt bietet Expremier laut Medienberichten Handel an

Gerrit Hoekman

Als israelischer Premierminister war Benjamin Netanjahu für die Justiz unerreichbar. Doch dann verlor er nach der Wahl im Sommer 2021 sein Amt und steht nun wegen Bestechung und Bereicherung vor dem Kadi. Um ihrem Mandanten eine Gefängnisstrafe zu ersparen, sind seine Anwälte anscheinend bereit, einen Handel mit der Staatsanwaltschaft abzuschließen. Netanjahu wird vorgeworfen, sehr teure persönliche Präsente für sich und seine Frau angenommen und einem befreundeten Medienunternehmer Vorteile verschafft zu haben, wenn dessen Zeitungen im Gegenzug freundlich über die Arbeit des Premiers berichten.

Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit hat den Anwälten von Netanjahu nun offenbar einen Vorschlag unterbreitet: Der Vorwurf der Bestechlichkeit wird fallengelassen, hieß es laut Medienberichten vom Dienstag. Netanjahu würde nur wegen Veruntreuung zu sieben bis neun Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt werden. Außerdem müsste der ehemalige Premierminister die m...

Artikel-Länge: 4153 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €