Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.01.2022 / Ausland / Seite 7

Hofierter General

Proteste im Sudan: Militär tötet weiter. UNO setzt auf Gespräche mit allen Beteiligten. Kommunisten und Straßenbewegung verweigern sich

Ina Sembdner

Die Zeichen im Sudan stehen auf Streik. Nachdem der jüngste Massenprotest am Montag erneut zahlreiche Verletzte und mindestens sieben Tote gefordert hatte, gab es landesweite Aufrufe zu zivilem Ungehorsam an diesem Dienstag und Mittwoch. Online veröffentlichte Bilder zeigten leere Straßen mit Barrikaden und brennenden Reifen. Insgesamt starben seit Beginn der Protestwelle infolge des Militärputsches am 25. Oktober nach Angaben des Sudanesischen Ärztekomitees mindestens 71 – junge – Menschen. Demnach wiesen fast drei Viertel der Opfer Kopf- oder Nackenschüsse auf. Videos in sozialen Netzwerken bezeugen, dass sich Protestierende einzig mit Barrikaden vor scharf schießenden Einsatzkräften schützen können.

Angesichts der immer hemmungsloser agierenden Einsatzkräfte bei den fast täglich stattfindenden Demonstrationen gegen Putschgeneral Abdel Fattah Al-Burhan kursiert die Forderung nach Sanktionen. Aber anders als beispielsweise in Mali, wo mit Assimi Goïta ein...

Artikel-Länge: 4047 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €