jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.01.2022 / Ausland / Seite 7

Rücktritt gefordert

Britischer Premier nach »Entschuldigung« weiter unter Druck. Missachtung von Coronamaßnahmen überdeckt Korruption in Regierung

Ina Sembdner

Es gibt politisch deutlich schwerwiegendere Dinge, die der Regierung des britischen Premiers Boris Johnson angelastet werden könnten. Derzeit sieht es aber so aus, als würde der Bruch von Coronaregeln dem Chef der konservativen Tory-Partei möglicherweise das Ende seiner Amtszeit bescheren. Nachdem sich Johnson am Mittwoch im Londoner Parlament nach einer langen Zeit der Leugnung zu einer Entschuldigung durchringen konnte, fordert nicht nur der Vorsitzende der oppositionellen Labour-Partei, Keir Starmer, dessen Rücktritt. Der Chef der schottischen Konservativen, Douglas Ross, schloss sich dem am Donnerstag an, wie auch vier weitere Tory-Abgeordnete.

Finanzminister Rishi Sunak, der als möglicher Nachfolger auf dem Posten des Premiers gilt, äußerte sich zurückhaltender. Er erklärte am Mittwoch abend lediglich, Johnson habe sich »zu recht entschuldigt«. Seine vorgebliche Läuterung unterstrich dieser, als er am Donnerstag einen geplanten Besuch in einer Impfkli...

Artikel-Länge: 4207 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €