Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
11.01.2022 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Streik der Schließer

Belgien: Überfüllte Gefängnisse und miese Haftbedingungen erhöhen auch Druck auf Wachpersonal

Gerrit Hoekman

Vor einer Woche legte das Wachpersonal in den belgischen Gefängnissen für einen Tag die Arbeit nieder. Grund für den Protest: Der Arbeitsdruck ist enorm, weil die Haftanstalten in Belgien hoffnungslos überfüllt sind. An den Weihnachtstagen machten bereits die Schließer in Brüssel mit einem Streik auf ihre Situation aufmerksam.

In den 35 Justizvollzugsanstalten (JVA) in Belgien ist theoretisch Platz für rund 9.500 Gefangene, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. De facto sitzen dort aber im Moment 10.700 Menschen ein; für über 1.000 Inhaftierte ist praktisch kein Platz. Also werden in den Zellen Notbetten aufgestellt. Die Personalstärke wird indes nicht verändert. Zwar verspricht auch der liberale Justizminister Vincent Van Quickenborne, der seit Dezember 2020 im Amt ist, die Situation sei nur vorübergehend, aber solche Versprechen hören die Beschäftigten nun schon seit mehr als zehn Jahren.

Bereits 2009 war die Lage in den Gefängnissen so dramatisch, das...

Artikel-Länge: 4140 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €