Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
10.01.2022 / Ausland / Seite 6

Für die Unterdrückten der Welt

Zum Tod des südafrikanischen Antiapartheidkämpfers Desmond Tutu

Mumia Abu-Jamal

Vor fast einem Jahrhundert wurde ein kleiner afrikanischer Junge in seine in einer Kleinstadt lebende Kleinfamilie hineingeboren. Die Stadt hieß Klerksdorp und lag in der damaligen südafrikanischen Provinz Transvaal. Der Abbau reicher Goldvorkommen war der wichtigste Industriezweig der Gegend. Der Vater war von Beruf Lehrer, und der kleine Junge wollte in die Fußstapfen seines Vaters treten.

Doch die Politik der weißen Vorherrschaft, bekannt unter dem Begriff »Apartheid«, hinderte ihn daran, diesen Beruf zu ergreifen. Die Nationale Partei der weißen Minderheit forcierte nach ihrem Wahlsieg im Jahr 1948 diese Politik und verabschiedete 1953 ein Gesetz namens Bantu Education Act, das die Rassentrennung in Schulen verschärfte. Diese staatliche Maßnahme zwang Desmond Mpilo Tutu dazu, nicht Lehrer, sondern Prediger zu werden. Damit nahm die Geschichte einen anderen Verlauf. Desmond Tutu absolvierte sein Studium, schloss es erfolgreich ab und wurde zum anglikani...

Artikel-Länge: 4414 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €