Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.01.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Konzerne bitten zur Kasse

Unternehmen reichen steigende Preise an Verbraucher weiter

Simon Zeise

Für Kapitalisten ist die Krise eine Chance. Unternehmen schrauben die Preise kräftig nach oben. Der Möbelmonopolist IKEA kündigte zum Jahreswechsel an, durchschnittlich neun Prozent mehr für seine Waren zu verlangen. Der Schritt betreffe »alle Sortimentsbereiche und alle Länder«.

Als Grund gab IKEA die Folgen der Coronakrise an, die weltweit immer spürbarer würden. Seit Beginn der Pandemie sei es IKEA gelungen, die »Kostensteigerungen entlang der Wertschöpfungskette aufzufangen, ohne die Preise für unsere Produkte zu erhöhen«. Doch das Unternehmen sei nicht immun gegen den Aufwärtstrend. »Daher erhöhen wir zum ersten Mal seit Beginn der weltweiten Preissteigerungen auch die Preise unserer Produkte«, ließ der Konzern wissen. Dabei laufen die Geschäfte im Möbelhaus gar nicht schlecht. Im vergangenen Geschäftsjahr 2021 verfehlte der Umsatz mit 5,3 Milliarden Euro die Marke aus dem Rekordjahr 2020 um lediglich knapp drei Prozent.

Die weltweiten Transportwege ...

Artikel-Länge: 6131 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €