Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.01.2022 / Sport / Seite 16

Der Gratisurlaub fällt aus

Olympische Winterspiele in Beijing: Eine Kritik der Kritik

Gabriel Kuhn

In einem Monat beginnen die Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing. Die Vorfreude hält sich in Grenzen. Da ist zunächst die nicht enden wollende Coronapandemie, die wie schon bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio im vergangenen Juli die Frage aufwirft, ob internationale Veranstaltungen dieser Größenordnung überhaupt durchgeführt werden sollten. Doch die Spiele in Beijing wären auch ohne Corona kontrovers. Unmittelbar nachdem die chinesische Hauptstadt beim Kongress des Internationalen Olympischen Komitees (IOK) im Jahr 2015 zum Ausrichter der Spiele gewählt worden war, setzte eine Kritik ein, die bis heute nicht verstummt ist. Selbst Wintersportler, ansonsten mit politischen Aussagen eher zurückhaltend, schließen sich an. Skisprungweltmeister Markus Eisenbichler erklärte im Dezember in der ARD-»Sportschau« kategorisch: »Da gehören die Olympischen Spiele einfach nicht hin.«

In der Kritik an den Spielen in Beijing vermischt sich verschiedenes. Im Grun...

Artikel-Länge: 6206 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €