Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.01.2022 / Inland / Seite 5

Hungern für die Profite

Agrarminister Özdemir will Preise für Grundnahrungsmittel weiter erhöhen. Schützenhilfe von Greenpeace

Sebastian Edinger

Die Inflationsrate liegt hierzulande schon seit Monaten auf Rekordniveau. Neben den Energiekosten tragen insbesondere Preissteigerung im Nahrungsmittelsektor dazu bei: Um 4,4 Prozent teurer wurden Essen und Trinken innerhalb eines Jahres. Bei Molkereiprodukten und Eiern lag die Rate sogar bei sechs Prozent; die Preise für Brot und andere Getreideerzeugnisse haben um fünf Prozent zugelegt. Im unteren Einkommensbereich wird es somit immer schwerer, sich angemessen zu ernähren. Doch Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) will die Preisspirale auch im neuen Jahr weiter antreiben.

Denn dann soll nach dem Willen des Ministers Schluss sein mit den »Ramschpreisen«. Vor allem Fleischerzeugnisse sollen teurer werden, damit die Preise »die ökologische Wahrheit« ausdrücken. Sonst würden Bauernhöfe in den Ruin getrieben und Fortschritte beim Tierwohl verhindert werden. Gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Freitagausgaben) betonte Özdemir, ...

Artikel-Länge: 4144 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.