Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.12.2021 / Inland / Seite 5

Kämpfen in der Pandemie

Jahresrückblick 2021. Heute: Gewerkschaftliche Bewegungen. Von Niederlagen und Mobilisierungserfolgen

Daniel Behruzi

Eins ist 2021 klar geworden: Die Coronapandemie ist für das Kapital kein Anlass, den Klassenkampf einzustellen und mit den Beschäftigten sowie ihren Interessenvertretungen »gemeinsam durch die Krise« zu gehen. Ganz im Gegenteil. Die multiplen Krisen der kapitalistischen Ökonomie – neben der andauernden Pandemie sind das der außer Takt geratene Welthandel sowie die diversen technologischen Umbruchsprozesse – sollen wie stets von den abhängig Beschäftigten ausgebadet werden. Entsprechend rigoros ist das Vorgehen der Unternehmer und ihrer Statthalter in Tarifrunden und betrieblichen Konflikten. Dies trifft auf Gewerkschaftsspitzenvertreter, die angesichts der aktuellen Lage vor einer Mobilisierung der Beschäftigten meist zurückschrecken. Wo sie dennoch dazu gezwungen sind, klappt das oft erstaunlich gut.

In der Krise wird kräftig zu Lasten der Beschäftigten umverteilt. Das ist die Essenz der Bilanz der Tariflohnentwicklung 2021, die das Wirtschafts- und Sozia...

Artikel-Länge: 5209 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €