Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.12.2021 / Ausland / Seite 2

»In den Städten ist die Lage angespannter«

Brasilien: Bewegung landloser Arbeiterinnen und Arbeiter kämpft gegen soziale Ungerechtigkeit. Ein Gespräch mit Paulo Mansan

Jorge Lopes

Die soziale Ungerechtigkeit ist in Pernambuco und den benachbarten Bundesstaaten im Nordosten Brasiliens sehr ausgeprägt. In den vergangenen Monaten ist unter Pandemiebedingungen und Wirtschaftskrise eine Hungersnot entstanden. Ihre »Bewegung der Landarbeiter ohne Boden«, MST, hat in Ihrem Bundesstaat bereits 890 Tonnen Lebensmittel und 750.000 Essensportionen verteilt. Wie kam es dazu?

Bereits im Jahr 2020 war abzusehen, dass sich die soziale Lage in Brasilien und insbesondere im Nordosten verschärft. In den Städten ist die Lage angespannter als auf dem Land, und deshalb haben wir, eigentlich als Bewegung mit Schwerpunkt auf dem Land, beschlossen, unsere Aktivitäten in der Stadt auszuweiten. Gemeinsam mit Gewerkschaften, Universitäten und anderen sozialen Bewegungen, Organisationen und vor allem Hunderten von linken Aktivistinnen und Aktivisten aus unserem Umfeld haben wir die Kampagne »Solidarische Hände« gestartet. Alle diese Akteure haben wir mit unser...

Artikel-Länge: 4129 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €