Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.12.2021 / Inland / Seite 8

»Faschismus muss in all seinen Formen geächtet werden«

»Querdenker«, AfD und bedrohte Gemeinnützigkeit: Nazigegner stehen vor vielen Aufgaben. Ein Gespräch mit Cornelia Kerth

Gitta Düperthal

Bei den Protesten gegen die Coronamaßnahmen laufen vielerorts Neonazis mit, auch von Gewalt aus der »Querdenker«-Szene wird immer häufiger berichtet. Befürchten Sie, dass hier eine neue rechte Gefahr entsteht?

Das ist eine Etappe einer längeren Entwicklung. Zu erinnern ist an Pegida- oder »Merkel muss weg«-Aufmärsche. Sie alle eint der Verschwörungsmythos von einem von »Eliten« gesteuerten »großen Bevölkerungsaustausch«, der auch unter »Querdenkern« verbreitet ist. Ausgerechnet in einer Zeit, in der sich Neonazis bewaffnen, schließt sich dem nun ein grün-alternatives Milieu an, das sich mehr an Esoterik als an Wissenschaft orientiert. Ähnlich wie schon bei der »Friedensbewegung 2.0« ist keine Abgrenzung mehr nach rechts zu erkennen. Eine zunehmend gewalttätige Straßenbewegung hat die Anschlussfähigkeit zur Neonaziszene geschafft. Das macht uns große Sorge.

Inwiefern setzen Sie auf die Ankündigungen der neuen SPD-Bundesinnenministerin Nancy Faeser, stärker g...

Artikel-Länge: 4069 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €