Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
15.12.2021 / Thema / Seite 12

Speer der Nation

Vor 60 Jahren ging der African National Congress mit der Gründung von Umkhonto we Sizwe zum bewaffneten Kampf über

Christian Selz, Kapstadt

Fast ein halbes Jahrhundert lang hat der African National Congress (ANC) von seiner Gründung am 8. Januar 1912 an versucht, die Verhältnisse in Südafrika friedlich zu ändern. Als die weiße Minderheitsregierung 1913 mit der Verabschiedung des Natives Land Act schwarzen Menschen das Recht auf Landbesitz nahm, reagierte die zu diesem Zeitpunkt noch an den Werten britischer Liberaler orientierte Organisation im Januar 1914 mit der Entsendung einer hochrangigen Delegation nach London, das damals noch die Oberhoheit über die Südafrikanische Union innehatte. Erhört wurden die Unterhändler nicht. Als das Burenregime der National Party ab 1948 die Apartheidgesetze einführte, reagierte der ANC mit passivem Widerstand gegen die rassistische Diskriminierung. Die Verabschiedung der Freiheitscharta 1955 wertete der Staat als Hochverrat. Als das Regime schließlich auf die noch immer friedlichen Proteste gegen die Passgesetze, mit denen Schwarze aus den Städten verbannt ...

Artikel-Länge: 17297 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €