Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.12.2021 / Thema / Seite 12

Giftige Geschäfte

Pestizide können schwere gesundheitliche Folgen für den Menschen haben. Viele, die in der EU verboten sind, werden aber weiterhin exportiert

Peter Clausing

Pestizide sind biologisch hochaktive Substanzen, deren Zweckbestimmung darin besteht, unerwünschte Lebewesen – Insekten, Pflanzen oder Schimmelpilze – zu töten oder in ihrer Entwicklung zu hemmen. Es liegt folglich in der Natur der Sache, dass den Stoffeigenschaften dieser Chemikalien auch Gefahren für Mensch und Umwelt anhaften.

Nach Jahrzehnten relativer Sorglosigkeit wurde diesem Umstand sowohl weltweit als auch in der Europäischen Union Rechnung getragen. Ein bekanntes frühes Beispiel ist das Verbot von DDT, dem berüchtigten chlororganischen Insektizid, das sich in der Nahrungskette anreichert. Anfang der 1970er Jahre wurde es in den meisten westlichen Ländern verboten, in der Bundesrepublik im Jahr 1972. Seit 1991 wurde das Inverkehrbringen von Pestiziden in der Europäischen Gemeinschaft durch eine Richtlinie des Rates reguliert, die 2011 durch die Verordnung (EG) 1107/2009 abgelöst wurde. Letztere verlangt unter anderem, dass jeder Pestizidwirkstoff ...

Artikel-Länge: 20079 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €