08.12.2003 / Feuilleton / Seite 3

Beim Wessi ist es andersrum

Verblödungsstory mit Agentenposse um »DDR-Killer«

asc

Lange nichts gehört von Jürgen G., dem DDR-Todesschwadronisten, dem Klempner und Killer aus dem Osten, der schwedische Journalistinnen in Hafenbecken versenkte und Schweizer Fluchthelfer füsilierte etc.? Kein Wunder. Laut neuestem Spiegel handelt es sich um eine »wilde Agentenposse, bei der ein Journalist eine dubiose Rolle« spielt. Gemeint ist ein Herr vom Focus, der ehemals Major des MfS gewesen sein und sich nach 1989 »gleich mehreren westlichen Geheimdiensten anvertraut« haben soll. Er ging Herrn G., so...

Artikel-Länge: 1628 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe