Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.12.2021 / Ausland / Seite 6

Gewerkschaft oder Kommunisten

Japan: Oppositionsführer sucht Nähe zu konservativem Verband

Igor Kusar, Tokio

Kaum drei Tage im Amt hat sich Kenta Izumi, frischgebackener Vorsitzender der größten japanischen Oppositionskraft, der Konstitutionell-Demokratischen Partei (KDP), am Freitag zum ersten größeren Pflichtbesuch aufgemacht. Seine Aufwartung galt Tomoko Yoshino, der Chefin von Rengo, dem mit knapp sieben Millionen Mitgliedern größten Gewerkschaftsverband Japans. Der Rengo ist der wichtigste Parteigänger der KDP. Da die Partei – im Gegensatz etwa zu den regierenden Liberaldemokraten (LDP) – über keine eigenen Strukturen und Netzwerke in der Provinz verfügt, ist sie vor allem im Wahlkampf stark auf den Verband angewiesen. Und der nutzt seine Vorzugsstellung aus und mischt sich immer wieder in die Politik und die Belange der KDP ein.

Wie stark der Einfluss von Rengo ist, zeigt sich etwa in der Atompolitik. Da im Verband die Gewerkschaften der Stromversorger wie der Tepco AG – verantwortlich für die Atomhavarie in Fukushima 2011 – und AKW-Bauer wie der Hitachi-Ko...

Artikel-Länge: 4199 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €