Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.12.2003 / Inland / Seite 4

Welle der Militarisierung

Bundeswehr soll ihr Kriegsführungspotential vervierfachen. Friedensratschlag diskutiert in Kassel

Frank Brendle

Auf den ersten Blick sieht alles nach Abrüstung aus: Die Strukturänderungen, die Verteidigungsminister Struck seiner Truppe in den letzten Wochen ankündigte, beinhalten Reduzierungen auf – fast – allen Ebenen. Die Truppenstärke wird bis 2010 auf 250000 verringert, das sind 30000 weniger als heute. Die Rüstungsaufträge werden kleiner ausfallen, und die Zahl der bislang 530 Standorte wird um eine dreistellige Zahl reduziert.

Der zweite Blick erhellt jedoch, daß derzeit eine der größten Militarisierungswellen seit dem Jugoslawien-Krieg rollt. Die Bundesregierung ist dabei, den Ankündigungen der Verteidigungspolitischen Richtlinien aus dem Mai Taten folgen zu lassen: Die Bundeswehr soll zur Armee im Dauereinsatz werden, die Deutschland weit vorne, d. h. im möglichst weit entfernten Ausland, »verteidigt«.

Nachdem die Bundeswehr von der Straße von Gibraltar über das Horn von Afrika bis zum Hindukusch einen Gutteil der Welt gesehen hat, wird es nun Zeit f...



Artikel-Länge: 5955 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €