Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.11.2021 / Inland / Seite 5

Rückschritte durch Pandemie

Studie: Coronahilfen verschärfen Ungleichheit zwischen Frauen und Männern. DGB fordert Gleichstellungsstrategie von neuer Regierung

Gerrit Hoekman

Die in der Pandemie geflossenen Coronahilfen dürften die Ungleichheit zwischen Frauen und Männern in der Gesellschaft noch vergrößern. Männer profitierten von den Geldern ungleich mehr als Frauen. Das gilt insbesondere für den Arbeitsmarkt und das Steuer- und Sozialsystem. Zu diesem Schluss kommt die neueste Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

»Mit ihrer milliardenschweren Stabilisierungspolitik hat die Bundesregierung in der Coronakrise zahlreiche Arbeitsplätze und Unternehmen sowie die gesamtwirtschaftliche Kaufkraft in Deutschland gesichert«, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung der Stiftung. »Auch wenn die Entscheidungen unter hohem Zeitdruck erfolgen mussten, wurde die unbedingt notwendige und längst vorgeschriebene Abschätzung von Gesetzesfolgen auf die Gleichstellung ausgerechnet bei diesen Multimilliardenpaketen offenbar nicht effektiv vorgenommen«, wird die Direktorin des Instituts, Bettina Kohlrausch, zitiert.

Die Polit...

Artikel-Länge: 4102 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €