jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.11.2021 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Wir können das

Arnold Schölzel

In der FAZ eröffnet China-Wirtschaftskorrespondent Hendrik Ankenbrand am Montag eine Aufregerwoche. Der letzte Satz seines Leitartikels auf Seite eins lautet: »China gehört an den Pranger.« Da stellt es Ankenbrand in seinen Texten zwar ständig hin, aber offenbar muss mehr Luft durch sein journalistisches Blasinstrument gejagt werden. Ankenbrand sagt dort regelmäßig Niedergang, Stagnation oder Zusammenbruch der Ökonomie des 1,4-Milliarden-Volkes voraus. Die Arbeit eines FAZ-Korrespondenten macht sich fast von allein.

Anlass für seinen Aufruf ist Chinas Auftritt auf der Klimakonferenz in Glasgow: alles Propaganda, eine »Paradedisziplin der Kommunistischen Partei«. Auf die gründe sich »die Hoffnung, Chinas Führung habe die Gefahr des Klima­wan­dels längst erkannt und werde die Emis­sio­nen auch ohne große Verspre­chen schnel­ler senken«. Beijing habe es »geschafft, der Welt einzu­re­den, dass die Zukunft in China liege und seine Führung im Gegen­satz zum West...

Artikel-Länge: 3839 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €