Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.11.2021 / Inland / Seite 4

Das nächste Hufescharren

CDU muss wieder neuen Vorsitzenden finden. Kandidaten Merz und Röttgen laufen sich bereits warm

Kristian Stemmler

Für innerparteiliche Demokratie und Streitkultur war die CDU bisher nicht bekannt. Das soll sich jetzt offenbar ändern. Die Partei überlegt, wie vor ihr bereits die SPD, erstmals in ihrer Geschichte ihre rund 400.000 Mitglieder über den Vorsitz entscheiden zu lassen. Nachdem sich die Kreis- und Bezirksvorsitzenden der Partei am Wochenende bei einem Treffen in Berlin mit großer Mehrheit für diesen Weg ausgesprochen hatten, dürften die an diesem Dienstag tagenden Parteigremien – Vorstand und Präsidium – das Vorgehen beschließen.

Dieser Tage nimmt das Gerangel der potentiellen Kandidaten für die Nachfolge des glücklosen Armin Laschet an Intensität zu. So berichtete Bild, dass der frühere Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz bereits daran arbeite, »ein Topteam aufzustellen«. Der Sauerländer wolle unter anderem Nochgesundheitsminister und Parteivize Jens Spahn in dieses Team holen, ihn damit also auch von einer eigenen Kandidatur um den Vorsitz abbringen. ...

Artikel-Länge: 3929 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €