jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.10.2021 / Ausland / Seite 6

Auf dem Rücken der Ärmsten

Erneut Proteste in Ecuador gegen Erhöhung von Benzinpreisen. Kleinbauern besonders betroffen

Marius Weichler

In Ecuador hat es am Dienstag (Ortszeit) erneut heftige Proteste gegen die Regierung gegeben. Allein in der Hauptstadt Quito demonstrierten mehrere tausend Menschen. In fünf der insgesamt 24 Provinzen des Landes kam es zu Blockaden von Fernstraßen. Auslöser waren die steigenden Benzinpreise im Andenland. Präsident Guillermo Lasso hatte vergangene Woche zwar die monatliche Anpassung der Kraftstoffpreise zurückgenommen, diese allerdings auf dem Wert von 2,55 US-Dollar für Benzin und 1,90 Dollar für Diesel pro Gallone (3,78 Liter) eingefroren. Nach Ansicht von Gewerkschaften sind sie zu hoch. Sie fordern einen Höchstpreis von zwei Dollar für Benzin und 1,50 Dollar für Diesel. Zur Bekräftigung riefen die Gewerkschaften zu einem Generalstreik auf. Auch verschiedene soziale Organisationen und der einflussreiche Indigenenverband Conaie mobilisierten zu Demonstrationen. Denn besonders die armen Kleinbauern seien von den hohen Preisen betroffen.

In Quito ging die P...

Artikel-Länge: 3293 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €