Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.10.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Zwischen Washington und Teheran

Wer ist Al-Sadr? Regierungsbildung im Irak wird sich voraussichtlich lange hinziehen

Wiebke Diehl

Kurz nach Verkündung des Wahlsieges seines Sairun-Bündnisses bei den fünften irakischen Parlamentswahlen seit dem Sturz Saddam Husseins ist der schiitische Geistliche Muktada Al-Sadr am Montag abend vor die Fernsehkameras getreten. Dort warnte er vor einer Einmischung anderer Staaten in die Regierungsbildung im Irak. Auch versprach er, gegen Korruption und Vetternwirtschaft vorzugehen und Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen. Al-Sadr, der einst selbst mit seiner Mahdi-Armee gegen die US-Besatzer kämpfte und dessen 2014 gegründete »Friedensbrigaden« (Saraja Al-Salam) am Kampf gegen die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) beteiligt waren, verlangt ein Ende jeglicher ausländischer Einmischung in innerirakische Angelegenheiten – sowohl durch Washington als auch Teheran. Alle ausländischen Botschaften seien zwar willkommen, hieß es in seiner Fernsehansprache. Der Irak gehöre aber nur den Irakern.

Al-Sadr hat sich in den Augen westlicher Staats- un...

Artikel-Länge: 3636 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €