Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
05.10.2021 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Verrat an den Arbeitern

Italiens Gewerkschaftsführer wollen Pakt der Unternehmer mit Draghi beitreten

Gerhard Feldbauer

Italiens Arbeiter bereiten den Unternehmern und der mit ihnen verbündeten Regierung Mario Draghis einen heißen Herbst. Seit Wochen streiken sie landesweit und demonstrieren für sichere Arbeitsplätze, gegen Massenentlassungen und Unternehmerwillkür und verteidigen ihre Rechte. Zuletzt streikte am 24. und 25. September aus Solidarität mit den bei der früheren Airline Alitalia auf die Straße gesetzten über 8.000 Beschäftigten erneut das Personal im gesamten Flug- und Transportsektor, in mehr als 100 Städten gingen Zehntausende Menschen zum Protest auf die Straße. Die Basisgewerkschaft USB, die zunehmend zum kämpferischen Vortrupp der Arbeiter im Transportsektor wird, rief auf einer Vollversammlung für den 11. Oktober zu einem weiteren Generalstreik auf. Die Arbeitskämpfe bedrohen auch die Existenz der Regierung des früheren EZB-Chefs, der sechs Minister der Lega Salvinis und der Forza Italia (FI) Berlusconis angehören. Das auch, weil in dem ebenfalls in der ...

Artikel-Länge: 3133 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €