jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.09.2021 / Feuilleton / Seite 11

Die Müdigkeit der Ausgeschundenen

Weder Revolution noch Spritze: Thomas Ebermann untersucht die verwaltete Welt in der Pandemie

Erwin Riess

»Mein Ausgangspunkt bleibt, dass dem ›Plan‹ des deutschen Staates ein notwendiges kapitalistisches Kalkül zugrunde liegt, nämlich das Ausbalancieren von akzeptierten Opfern und die Vermeidung einer ›zu hohen‹, das nötige Reservoir der Ware Arbeitskraft beeinträchtigenden Zahl von Infektionen. Dies bei Erhalt der Loyalität gegenüber dem Staat und dessen regierendem und konstruktiv-oppositionellem Personal«, schreibt Thomas Ebermann, langjähriger Konkret-Autor, Chemiearbeiter und 1987 bis 1989 Fraktionssprecher der Grünen im Bundestag, in seinem neuen Buch »Störungen im Betriebsablauf«, das sich mit der Linken in der Coronapandemie befasst.

Was als eine Auseinandersetzung des Autors, der sich der Zero-Covid-Position verbunden fühlt, mit den sehr unterschiedlichen Zugängen der Linken zur Pandemie beginnt, entpuppt sich bald als kenntnisreiche Darstellung der »Verwalteten Welt« unter den Bedingungen einer gesundheitspolitischen Ausnahmesituation. Dabei ist das...

Artikel-Länge: 5817 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €