jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.09.2021 / Inland / Seite 4

Schlecht aufgestellt

Trotz hohen Wähleranteils: Studien attestieren BRD Nachholbedarf bei Repräsentanz von Menschen mit Migrationsgeschichte

David Maiwald

Die Fußballnationalmannschaft spiegele die Bundesrepublik besser wider als die deutsche Politik. Gökay Sofuoglu, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland (TGD), äußerte sich am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa zu den Ergebnissen einer Erhebung der TGD. Gemeinsam mit der Nichtregierungsorganisation Citizens for Europe (Bürger für Europa) präsentierte die TGD mit einer Pressekonferenz zwei erstellte Studien. Der Verband hat Direktkandidatinnen und -kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien aus 299 Wahlkreisen zu 28 »Wahlprüfsteinen« in »migrations- und integrationspolitischen Themen« befragt. Die Artikel-Länge: 2597 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €