3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 9. Juni 2023, Nr. 132
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
01.09.2021 / Inland / Seite 2

»Die Vorlagen liefert das Ministerium«

Viele Medien bemühen sich um regierungsfreundliche Inszenierung des Bundeswehr-Einsatzes in Kabul. Ein Gespräch mit Christoph Marischka

Kristian Stemmler

In der Berichterstattung zum Thema Afghanistan kommt die Bundeswehr in fast allen Medien erstaunlich gut weg. Ist es nicht ein Stück weit paradox, dass sie vor dem Hintergrund der Evakuierungen plötzlich nur noch als Freund und Helfer dargestellt wird?

Das gilt auch für die Bundesregierung. Wir sollten nicht vergessen, dass sie noch Anfang August Menschen nach Afghanistan abschieben wollte und das zuvor auch jahrelang durchgezogen hat. Plötzlich glauben alle, es sei ihr höchstes Ziel, möglichst viele Menschen aus Afghanistan herauszubringen. Bei der Evakuierung ging es vor allem auch darum, eine Priorisierung für deutsche Staatsbürger und sogenannte Ortskräfte durchzusetzen, darunter auch Personal der Botschaft und der Bundespolizei, das vorher für diese Abschiebungen zuständig war bzw. helfen sollte, Ausreisen zu verhindern. Diese Priorisierung wurde dann von deutschen Spezialkräften durchgesetzt und abgesichert – in Kooperation mit Taliban, die die Peits...

Artikel-Länge: 4212 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €