jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.08.2021 / Thema / Seite 12

Im Krisenmodus

Die Wirtschaft der Bundesrepublik Deutschland in der neoliberalen Entwicklungsphase

Jörg Goldberg

Mitte kommender Woche erscheint Heft 127 von Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung mit dem Schwerpunktthema »BRD 2008–2020: Transformationskrise«. Wir veröffentlichen im folgenden, redaktionell gekürzt und mit freundlicher Genehmigung von Herausgebern und Autor, den Aufsatz von Jörg Goldberg »Die Wirtschaft der Bundesrepublik Deutschland in der neoliberalen Entwicklungsphase«. Das Heft kann bestellt werden unter: www.zeitschrift-­marxistische-erneuerung.de (jW)

Die Periode zwischen der Finanzmarktkrise 2008 und der Coronakrise 2020 war in Deutschland durch Fortsetzung und Modifikation einer Entwicklungsphase geprägt, für die sich der Begriff »Neoliberalismus« eingebürgert hat. Diese Bezeichnung bezieht sich wesentlich auf eine bestimmte Wirtschaftspolitik und ihre ideologische Begründung und ist damit ebensowenig erschöpfend wie die des »Keynesianismus« für die Zeit zwischen 1949 und 1975, an ...

Artikel-Länge: 22869 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €