3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.08.2021 / Medien / Seite 15

Lizenz verweigert

Behörde lehnt Antrag auf Senderecht für RT in Deutschland ab. Bundesregierung und Nachrichtendienste haben dabei offenbar ihre Hand im Spiel

Kristian Stemmler

Wenn zwei das gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe, heißt ein Sprichwort. Dass die USA mit zig Millionen Dollar nach Kuba ausstrahlende Propagandasender finanzieren, die für einen Umsturz auf der Karibikinsel trommeln, wird von bürgerlichen Medien und Politikern hierzulande gern übersehen. Wenn Russland versucht, über den 2005 gegründeten Fernsehsender RT (bis 2009 Russia Today) seine Sichtweise der Dinge zu verbreiten, wird das dagegen ständig skandalisiert: Hier werde gezielt Desinformation betrieben, um in »westlichen Demokratien« Verwirrung zu stiften. Kein Wunder also, dass die Bundesregierung offenbar derzeit versucht, den Start eines deutschsprachigen Fernsehkanals von RT zu verhindern oder zumindest zu behindern, und dabei auch Nachrichtendienste ihre Hand im Spiel haben.

Bisher präsentierte RT Beiträge in deutscher Sprache über seinen Ableger RT DE (bis 2020 RT Deutsch), und das auf der eigenen Website, auf Youtube und in anderen soziale...

Artikel-Länge: 4321 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €