3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.08.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Gesicht eines neuen Afghanistans

Die Kommunistin Anahita Ratebsad hat zeit ihres Lebens für Fortschritt und Gleichberechtigung gearbeitet

Es ist ein guter Zeitpunkt, an Anahita Ratebsad, die Vorkämpferin der afghanischen Frauenbefreiung, zu erinnern und die Gleichberechtigung, für die sie so hart gekämpft hat, hochzuhalten. Als 1978 die Aprilrevolution in Afghanistan ausbrach, stand Ratebsad als Führungsmitglied der kommunistischen Demokratischen Volkspartei Afghanistans (DVPA) im Zentrum des Kampfes. Der neue Premierminister, Nur Mohammad Turaki, ernannte sie zur Sozialministerin. »Die Privilegien, die Frauen rechtlich zustehen, sind gleiche Bildung, Arbeitsplatzsicherheit, Gesundheitsversorgung und freie Zeit, um eine gesunde Generation für den Aufbau der Zukunft des Landes aufzuziehen. Bildung und Aufklärung der Frauen stehen ab jetzt im Mittelpunkt der Regierungsarbeit«, schrieb sie in der New Kabul Times vom 28. Mai 1978.

Sie wurde am 1. November 1931 im Dorf Gildara in der Provinz Kabul geboren. Weil ihr Vater demokratische Reformen unterstützte, zwang ihn das reaktionäre monarchistisc...

Artikel-Länge: 3565 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €