Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.07.2021 / Ansichten / Seite 8

Rückzugsgefechte

Debatte um Nord Stream 2

Reinhard Lauterbach

Wenn es jemanden gibt, der die Gaspipeline Nord Stream 2 politisiert, dann sind es ihre Gegner. Angefangen mit den Grünen auf Bundes- und EU-Ebene, die gefordert haben, die – bis dahin wahrscheinlich schon fertige und im übrigen seit Jahren rechtskräftig genehmigte – Leitung nach der Bundestagswahl »neu zu bewerten«, über diverse osteuropäische Staaten, die versuchen, das Projekt auf EU-Ebene noch zu torpedieren. Den Vogel schoss der litauische Außenminister Gabrielius Landsbergis ab, der forderte, die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 davon abhängig zu machen, dass Russland »seine Truppen aus der Ukraine« abziehe und/oder diese eine klare Per­spektive auf NATO-Mitgliedschaft erhalte.

Das ist in der Sache völlig absurd. Erstens dem Grunde nach: Es gibt sowenig ein Recht der Ukraine auf fortlaufende Einnahmen aus dem Gastransit über ein unter völlig anderen politischen Bedingungen angelegtes Leitungsn...

Artikel-Länge: 2824 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €