Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Mittwoch, 5. Oktober 2022, Nr. 231
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
24.07.2021 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Alte Dogmen, neue Lagen

Reinhard Lauterbach

Das Unwetter an Ahr und Erft soll ja eines gewesen sein, das niemand habe vorhersehen können, bei dem deshalb alle den »Jahrhundertcharakter« beschwören. Vor allem aber ist es ein Argument für die nicht einmal Wünschbarkeit, sondern schlicht Zweckmäßigkeit und Notwendigkeit öffentlicher Daseinsvorsorge. Und deren Zustand ist nach der Pandemie schon der zweite Schlag ins Kontor für die Ideologen der »privaten Verantwortlichkeit« in kurzer Folge. Mit solchen Sprüchen macht man sich heute potentiell unbeliebt, und deshalb verwahrt sich ein neoliberaler Sozialdemokrat wie Olaf Scholz jetzt, wo er zum Kanzler gewählt werden möchte, gegen »Zynismus und Hartherzigkeit« jener, die einen »Rückzug der öffentlichen Hand« aus sowohl der Gesundheitsvorsorge als auch der gegen Katastrophenfolgen fordern.

Scholz vermeidet einen Fehler, den sein polnischer Kollege Wlodzimierz Cimoszewicz, damals sozialdemokratischer Ministerpräsident Polens, 1997 bei Gelegenheit eines do...

Artikel-Länge: 3913 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €