Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.07.2021 / Ausland / Seite 6

Stadtrat übt Selbstjustiz

Italien: Lega-Politiker unter Hausarrest nach Tötung eines Migranten

Gerhard Feldbauer

In Italien sorgt ein Fall von tödlicher Selbstjustiz für Aufregung. In Oltrepadana, einem Ortsteil von Voghera in Norditalien, hat der Stadtrat für die öffentliche Sicherheit der ­faschistischen Lega, Massimo Adriatici, den 39jährigen Youns El Bossettaaoui, marokkanischer Migrant mit italienischer Staatsbürgerschaft, angeblich in Notwehr erschossen, berichtete die Nachrichtenagentur ANSA am Mittwoch. Der Stadtrat steht unter Hausarrest, die Staatsanwaltschaft ermittelt »wegen schuldhafter Übertreibung in Notwehr«.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 22.30 Uhr auf dem Platz vor der »Ligurischen Bar«, wo Adriatici die Einhaltung seiner Verordnung über den Verkauf von Alkohol überprüfte, als es mit dem angetrunkenen Opfer zum Streit kam. El Bossettaaoui habe den Stadtrat mit einer Flasche tätlich angegriffen, worauf dieser laut seiner Aussage aus Versehen einen Schuss abfeuerte. Medien vermerken dazu, der Sicherheitsrat sei als »ausgezeichneter Schü...

Artikel-Länge: 3291 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €