jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
20.07.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Die tödlichen Schüsse von Genua

Vor 20 Jahren wurde Carlo Guiliani bei Protesten gegen den G8-Gipfel von italienischen Polizisten getötet

Wolfgang Pomrehn

Genua, 20. Juli 2001. Die norditalienische Hafenstadt ist seit Tagen voller Menschen. 200.000 bis 300.000 aus ganz Europa sind gekommen, um gegen den ­G8-Gipfel zu protestieren – das Treffen der Staats- und Regierungschefs acht mächtiger Industriestaaten. Aufgerufen hatte ein breites Bündnis italienischer Gewerkschaften, linker Parteien aus ganz Europa, Umweltbewegungen und Entwicklungshilfeorganisationen. Am 19. Juli war aus Bonn ein Sonderzug von den dortigen Protesten anlässlich der UN-Klimakonferenz gestartet. Am selben Tag hatte es eine erste Großdemo gegen Rassismus und die Abschottung Europas gegeben, an der sich 50.000 Personen beteiligten.

Vor allem aber treibt die Menschen die sogenannte Globalisierung um. Genauer: das Einreißen aller Schranken zur Begünstigung des internationalen Handels, der Abbau von Rechten der Beschäftigten und von Umweltstandards, der Angriff auf Tarifverträge und eine globale Welle der Privatisierung. Wasser, Bildung, Post...

Artikel-Länge: 4139 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €