jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
17.07.2021 / Inland / Seite 8

»Unsere Kämpfe dauern an«

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in Hessen wird 75 Jahre alt. Ein Gespräch mit Rosemarie Steffens

Gitta Düperthal

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in Hessen feiert am Sonntag in Frankfurt am Main »75 Jahre VVN«. Wie hatte damals alles angefangen?

Vor 75 Jahren kamen die Gefangenen nach der Befreiung aus den KZ, Gefängnissen und der Emigration, darunter Menschen aus ganz unterschiedlichen Milieus. Etwa Jüdinnen und Juden wie Alfred Marchand, der sich damals der Arbeiterbewegung angeschlossen hatte, zunächst der SPD und dann der KPD, aus dem christlichen Widerstand wie Eugen Kogon und kommunistische Widerstandskämpferinnen wie Lore Wolf. Nach dem Krieg wollten sie sich alle gemeinsam für eine Gesellschaft in Freiheit und Frieden einsetzen.

Was verbindet Sie persönlich mit der Geschichte der VVN?

Ich bin 1994 in Langen nahe Frankfurt in die VVN-BdA eingetreten. In Langen hatte Michael Kühnen die Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei (FAP) gegründet, die bis zu ihrem Verbot 1995 als größtes militantes Neonazinetzwerk galt. Er wollte Langen zur »ausländerfreie...

Artikel-Länge: 4171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €