Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.07.2021 / Feuilleton / Seite 11

Für hundert Dollar mehr

»Judas and the Black Messiah« von Regisseur Shaka King erzählt die Geschichte der Black Panther Party aus der Perspektive des Verrats

Peer Schmitt

Einer der wichtigsten Filme der allerersten Ausgabe des Internationalen Forums des Jungen Films auf der Berlinale von 1971 war »The Murder of Fred Hampton« von Howard Alk und seinem Kollektiv Chicagoer Dokumentaristen.

Direct Cinema, im Stil der Zeit. Man vermisst es sehr. Und darf die Dokumentaristen durchaus auch dafür bewundern, dass sie mit ihrem vergleichsweise recht unhandlichen technischen Apparat immer mitten im Getümmel irgendwie doch alles festgehalten hatten, was bis dahin öffentlich bekannt war. Der Film endet mit den gerichtlichen Untersuchungen des politischen Mordes, den die Polizei von Chicago an Fred Hampton, dem »Chairman« des Illinois Chapter der Black Panther Party, am 4. Dezember 1969 verübt und als Notwehr verkauft hatte, obwohl nie nachgewiesen werden konnte, dass die in Hamptons Wohnung, dem Ort des Anschlags, versammelten Panthers überhaupt einen Schuss abgefeuert hatten. Hampton war im Halbschlaf, so die Augenzeugen, von der Poliz...

Artikel-Länge: 6177 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.