Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
01.07.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wind statt Treibstoff

Schiffahrtsbranche sucht nach Alternativen zum Schweröl und glaubt, sie im Luftantrieb gefunden zu haben

Burkhard Ilschner

Mit dem Wind übers Meer? Was jahrhundertelang Standard in der Seeschiffahrt war, bevor fossile Treibstoffe immer größere »Dampfer« von Hafen zu Hafen trieben, wird in Zeiten des Klimawandels für Schiffsingenieure wieder interessant. Der jüngste Vorstoß dazu kommt vom schwedischen Industriekonzern Alfa Laval, der am Dienstag bekanntgab, in ein Entwicklungsprojekt für einen windgetriebenen Autotransporter einsteigen zu wollen: Partner des geplanten Joint Ventures ist Wallenius Marine, ein Spezialist für maritime Technik, der zur norwegisch-schwedischen Reederei Wallenius Wilhelmsen Logistics gehört, weltweit der Marktführer für Kraftfahrzeug- und Ro-ro-Transporte.

Doch während der Wallenius-Wilhelmsen-Konzern bereits seit längerem Möglichkeiten windgetriebener Schiffahrt erforscht, gilt der Einstieg von Alfa Laval als überraschend. Der Konzern ist unter anderem führend in der sogenannten Scrubber-Technologie: Um Schiffahrt sauberer und klimafreundlicher zu m...

Artikel-Länge: 3688 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €