Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.06.2021 / Inland / Seite 5

Frau Alekseva

Bulgarische Betreuerin siegt vor Gericht. DGB nennt Grundsatzurteil Paukenschlag für die Branche

Susanne Knütter

Sie arbeiten vereinzelt, sind in der Regel nicht organisiert und tauchen in der Diskussion um gute Arbeitsbedingungen in der Pflege kaum auf: Pflegerinnen, die Senioren 24 Stunden am Tag zu Hause betreuen. Dem DGB zufolge arbeiten sie in deutschen Haushalten zu Hunderttausenden. Am Donnerstag fällte das Bundesarbeitsgericht in Erfurt dazu ein Grundsatzurteil. Demnach haben nach Deutschland vermittelte ausländische Pflege- und Haushaltshilfen Anspruch auf Mindestlohn. Auch für die Bereitschaftszeiten, in denen die meist aus Osteuropa stammenden Frauen Betreuung auf Abruf leisteten.

Geklagt hatte eine bulgarische Betreuerin gegen ihren »Arbeitgeber«, eine in Bulgarien ansässige Gesellschaft. Sie forderte eine Nachzahlung von ausstehenden Löhnen für sieben Monate im Jahr 2015. In dieser Zeit betreute sie eine über 90jährige Frau in einer Seniorenwohnanlage in Berlin. Sie selbst wohnte ebenfalls dort. Ihr Arbeitsvertrag sah eine Arbeitszeit von sechs Stunden ...

Artikel-Länge: 4295 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.