Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.06.2021 / Inland / Seite 5

Staat wird geplündert

Reform der Bundesregierung von »Share Deals« greift zu kurz. Immobilienkonzerne haben Claims bereits abgesteckt

Johannes Hub

Die Kritik an der Fusion von Vonovia und der Deutschen Wohnen wird lauter. »Union und SPD haben den Aktionären von Vonovia, Deutsche Wohnen und Blackrock mit ihrer verkorksten Reform der Share Deals ein Millionengeschenk auf Kosten der Steuerzahler gemacht«, heißt es in einer Stellungnahme von Lisa Paus, der finanzpolitischen Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, vom 26. Mai. Demnach könnte Vonovia bei der Übernahme Hunderte Millionen Euro an Steuern einsparen. Der Grund: Nach einer Reform der Grunderwerbssteuer sind börsennotierte Unternehmen wie Vonovia ab Juli dieses Jahres von der Grunderwerbssteuer ausgenommen.

Ursprünglich hatte die Bundesregierung die Reform »zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen in der Grunderwerbsteuer« in Angriff genommen. Die Praktiken großer Immobilienunternehmen in Ballungsräumen waren durch sogenannte Share Deals ins Gerede gekommen, mit denen sie Steuerzahlungen vermieden. Doch worum handelt es sich dabei? S...

Artikel-Länge: 5255 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!