Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.06.2021 / Ausland / Seite 6

Duques Kriegserklärung

UNO und EU fordern Kolumbiens Präsidenten zu friedlichem Umgang mit Protestbewegung auf. Der setzt auf Armee

Frederic Schnatterer

Konnte Kolumbiens rechter Präsident Iván Duque bislang darauf zählen, dass seine westlichen Partner höchstens leise den friedlichen Umgang mit den seit einem Monat anhaltenden Protesten anmahnten, sieht er sich nun erhöhtem internationalen Druck ausgesetzt. Wie mehrere Medien berichteten, soll sich am Freitag bei einem Treffen zwischen US-Außenminister Antony Blinken und der kolumbianischen Vizepräsidentin Marta Lucía Ramírez sogar der Repräsentant des wichtigsten Verbündeten Bogotás »besorgt« ob der Gewalt gegen Demonstrierende gezeigt haben.

Am Sonntag forderten 17 Botschafter von EU-Staaten Duque zu einer friedlichen Lösung der politischen Situation auf. Auch die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, ließ in einer Mitteilung verlauten: »Ich rufe dazu auf, alle Formen von Gewalt, einschließlich des Vandalismus zu beenden und die Gespräche zwischen den Parteien fortzusetzen.« Zudem forderte sie eine unabhängige Untersuchung, nachdem in...

Artikel-Länge: 3713 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.