jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.05.2021 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Rechte Kampagne

Zu jW vom 21.5.: »Enkelin des Tages: Annalena Baerbock«

Die jW (…) täte gut daran, sich nicht an der von rechts und rechtsaußen angestoßenen Kampagne bezüglich der angeblich fehlenden Studienabschlüsse der »grünen« Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock zu beteiligen. Ich kann mir schon vorstellen, wie hoch der AfD- und »Wutbürger«-Anteil unter den »Studieren mit Baerbock«-Tweets war. Denn da spielt ganz viel Frauenfeindlichkeit mit, indem man die Kompetenzen von Frauen in Frage stellt. Und ja, das Thema ist vom rechten Rand auch in die sogenannte Mitte geschwappt, und es wurde offenbar auch von Sozialdemokraten und anderen aufgegriffen, weswegen sich die Grünen genötigt sahen, die Studienabschlüsse zu veröffentlichen, was schlimm genug ist. Hat beispielsweise Friedrich Merz jemals seine Abschlüsse auf Twitter veröffentlichen müssen? Aber (latente) Frauenfeindlichkeit ist freilich kein Alleinstellungsmerkmal der Rechten. Immerhin geht die Gloss...

Artikel-Länge: 5953 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €