Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.05.2021 / Inland / Seite 2

»Empfehlung zögert Impfen in die Länge«

Für Wohnungslose ideales Vakzin von Johnson & Johnson soll nur über 60jährigen verabreicht werden. Ein Gespräch mit Werena Rosenke

Carina Scherer

Wie sieht die derzeitige Impfsituation für wohnungslose Menschen aus?

Bei den meisten Impfstoffen sind zwei Impftermine nötig. Das stellt wohnungslose Menschen vor eine Herausforderung: Für diejenigen, die in Notunterbringungen oder auf der Straße übernachten, ist es schwer, sich an zwei Terminen an einem bestimmten Ort einzufinden, vor allem wenn mehrere Monate dazwischen liegen. Deswegen wurde auf den Impfstoff von Johnson & Johnson gesetzt, der nur einmal verabreicht wird.

Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission, Johnson & Johnson an über 60jährige zu verabreichen, bezeichneten Sie als »bitter«. Warum?

Erstmal wurde der Impfstoff zu spät geliefert, und es kommt nach wie vor zu Wartezeiten, obwohl wohnungslose Menschen zur Gruppe zwei gehören. Die Empfehlung zögert das Impfen zusätzlich in die Länge und sorgt für viel Verunsicherung. Die meisten Menschen, die auf der Straße leben, sind unter 60 und machen sich dieselben Gedanken wie alle andere...

Artikel-Länge: 4296 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €