Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.05.2021 / Titel / Seite 1

Unehrlicher Makler Maas

USA drängen Israel zu Waffenstillstand. Deutscher Außenminister versichert dessen Regierung, dass alles bleiben soll, wie es ist

Arnold Schölzel

Am Mittwoch teilte US-Präsident Joseph Biden laut Weißem Haus Israels Premierminister Benjamin Netanjahu telefonisch mit, »dass er heute eine bedeutsame Deeskalation auf dem Weg zur Waffenruhe erwartet«. Der israelische Regierungschef kündigte anschließend auf Twitter patzig an: »Ich bin entschlossen, diese Operation fortzusetzen, bis ihr Ziel erreicht ist.« Ein Ziel der »Operation Mauerwächter«, wie der Beschuss vor allem von dichtbesiedelten Wohngebieten Gazas von den Militärs getauft worden war, ist allerdings nicht erkennbar – außer so viele Palästinenser wie möglich umzubringen. Bis Donnerstag wurden 227 Opfer israelischer Angriffe gemeldet, in Israel zwölf Tote durch Raketenbeschuss aus Gaza. Laut Medienberichten setzte die Armee Israels ihre Angriffe mit Kampfflugzeugen und Bombardierungen in der Nacht zu Donnerstag fort, von Gaza aus wurde um ein Uhr morgens eine Rakete Richtung Israel abgefeuert. ARD-Hörfunkkorrespondent Benjamin Hammer berichtet...

Artikel-Länge: 3364 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.