jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
07.10.2003 / Inland / Seite 5

Aktenschwund im Kanzleramt

Strafverfahren gegen Kohl von der Bonner Staatsanwaltschaft wegen der »Bundeslöschtage« eingestellt

Ulla Jelpke

Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) kann mit der Bonner Staatsanwaltschaft zufrieden sein. Erst wurde das Strafverfahren gegen ihn wegen der CDU-Spendenaffäre aufgrund angeblich »geringer Schuld« gegen eine Geldauflage von 300000 DM gestoppt. Jetzt hat die Bonner Staatsanwaltschaft auch die Ermittlungen wegen Aktenvernichtungen und Datenlöschungen im Kanzleramt vor dem Regierungswechsel Kohl/Schröder eingestellt. Damit bleiben die unter der Bezeichnung »Bundeslöschtage« bekannt gewordenen und von dem früheren Bundestagsvizepräsidenten Burkhard Hirsch (FDP) aufgedeckten Vorgänge aus den letzten Tagen der Kanzlerschaft Kohls ohne strafrechtliche Ahndung.

Ein Anlaß für einen öffentlichen Triumph über seinen alten Widersacher Burkhard Hirsch, wie ihn Helmut Kohl in den letzten Tagen über die Medien zelebriert hat, besteht aber in keiner Weise. Denn es bleibt eine unbestreitbare Tatsache, daß elektronische Daten in erheblichem Umfang im Kanzleramt nach der ...

Artikel-Länge: 4393 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €