Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.05.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Spekulanten kriegen kalte Füße

US-Notenbank warnt vor Aktienblase. Investoren stoßen Papiere von Techkonzernen ab

Marco Schröder

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) warnt vor einer starken Überbewertung des Aktienmarktes. In ihrem halbjährlich veröffentlichten Financial Stability Report warnt sie unter anderem vor einer höheren Risikobereitschaft von Investoren, wie die Financial Times am Donnerstag berichtete.

Relativ zur »historischen Norm« könnte sich die jetzige Überbewertung schnell in einen signifikanten Kurssturz verwandeln, sollte der Appetit für Risikopapiere unter Investoren plötzlich abnehmen, hieß es dort weiter. Deren Risikobereitschaft basiere nicht zuletzt darauf, dass sie bis jetzt mit einer sehr lockeren Geldpolitik rechnen konnten. Die hohe Bewertung von Aktien in Kombination mit steigenden Firmenschulden in der Coronapandemie setze den Finanzmarkt einem möglichen Schneeballeffekt aus, sollte sich das Preisniveau korrigieren, so die Vorsitzende des Financial Stability Committee der Fed, Lael Brainard, in einer unabhängigen Erklärung, die am Freitag von Bloomberg...

Artikel-Länge: 3537 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.