3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
11.05.2021 / Inland / Seite 8

»Ist schon jetzt mitverantwortlich für Tote«

Rüstungskonzern Rheinmetall in Kritik für Waffenexport auch in Krisengebiete. Bundesweit Proteste. Ein Gespräch mit Martin Singe

Gitta Düperthal

Anlässlich der Hauptversammlung von Rheinmetall an diesem Dienstag gibt es bundesweit Proteste. Das Aktionsbündnis »Rheinmetall entrüsten« wird vor der Konzernzentrale in Düsseldorf demonstrieren. Was kritisieren Sie?

Wir werden mit einer Bombenattrappe und einer Aktie, an der Blut klebt, verdeutlichen, dass die Friedensbewegung die Waffenexportpolitik und die Rüstungsproduktion ablehnt. Rheinmetall soll für den NATO-Markt keine Waffen, Munition und Panzer produzieren; erst recht nicht für Exporte in Länder, die an Kriegen wie in Jemen oder Libyen beteiligt sind.

Ein großer Erfolg war, dass wir Exporte von Tochtergesellschaften des Konzerns in Italien stoppen konnten. Statt der bereits genehmigten 20.000 Bomben konnten nur 12.700 geliefert werden. Doch der Konzern will den Anteil seines sogenannten Defense-­Bereichs am Gesamtumsatz von derzeit 63 auf 70 Prozent steigern. Schon jetzt ist Rheinmetall mitverantwortlich für Tote in Krisen- und Kriegsregionen. D...

Artikel-Länge: 4030 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!