Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.05.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

»Anknüpfen an Solidaritätsarbeit«

»Internationale Forschungsstelle DDR« – Alternativen zum Kapitalismus aufzeigen. Ein Gespräch mit Florentine Morales Sandoval und Max Rodermund

Markus Bernhardt

Sie haben im Jahr 2019 die »Internationale Forschungsstelle DDR« (IF DDR) gegründet. Was genau hat es damit auf sich?

Florentine Morales Sandoval: Nach der Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz 2018 in Berlin fand ein DDR-Südafrika-Solidaritätstreffen statt, bei dem wir uns mit Vertretern der südafrikanischen Gewerkschaft NUMSA und Mitarbeitern des Forschungsinstituts Tricontinental trafen. Auch ein ehemaliger ANC-Kämpfer war dabei. Kernfrage war, wie fortschrittliche Bewegungen weltweit von den Erfahrungen der DDR lernen können. Darüber hinaus wurde deutlich, dass es in vielen Ländern noch sehr positive Erinnerungen an die Solidaritätsarbeit der DDR gibt und dass daran angeknüpft werden sollte. 2019 wurde deshalb die IF DDR ins Leben gerufen.

Sie sind ein kleines Team junger Geisteswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Ost und West. Woher rührt das Interesse junger Menschen an der DDR?

Max Rodermund: Es sind die wahrnehmbaren Krisenerscheinungen...

Artikel-Länge: 11695 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €