Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.04.2021 / Ausland / Seite 6

Morddrohungen in Madrid

Klima der Angst in spanischer Hauptstadtregion: Faschisten billigen Gewalt im Wahlkampf

Carmela Negrete

Spanien hat in den vergangenen Jahren viele heiße und emotional aufgeladene Wahlkämpfe erlebt – aber jetzt, wenige Tage vor den Regionalwahlen in Madrid, ist die Stimmung extrem angespannt. Mehrere spanische Regierungsmitglieder und andere Politiker haben in den vergangenen Tagen Morddrohungen erhalten. Zunächst waren der bisherige Vizepremierminister Pablo Iglesias vom Linksbündnis Unidas Podemos (UP), Innenminister Fernando Grande-Marlaska und die Generaldirektorin der paramilitärischen Guardia Civil, María Gámez Gámez, betroffen.

Den Drohbriefen waren jeweils Kugeln des Schnellfeuergewehrs ­CETME beigelegt – einer Waffe, die bis Ende der neunziger Jahre von der spanischen Armee verwendet wurde. Die Drohung wurde vom Innenministerium als »sehr ernst« eingestuft, wie Iglesias Ende der vergangenen Woche im Kurznachrichtendienst Twitter erklärte. Der Vorgang ist nicht zuletzt deswegen brisant, weil noch im Dezember bekanntgeworden war, dass frühere Armeeof...

Artikel-Länge: 3973 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.