Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.04.2021 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Kein Turbo für Demokratie und Solidarität

Nach »Coronastarre«: Betriebsräte müssen verstärkt Abwehrkämpfe führen

Daniel Behruzi

Beinahe pünktlich zum Jahrestag des Beginns der Coronapandemie haben Richard Detje und Dieter Sauer eine erste Bilanz darüber vorgelegt, was diese für Unternehmen und Betriebe bedeutet. Gestützt auf Interviews mit Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaftssekretären gehen die Sozialwissenschaftler auf ganz unterschiedliche Aspekte ein – die reichen von den wirtschaftlichen Folgen der Krise über die Ausweitung von Digitalisierung und »mobiler Arbeit« bis hin zur Diskussion über die »Systemrelevanz« von Arbeit, auch sogenannter Reproduktionsarbeit.

Zunächst stellen sie fest, dass die Pandemie »nicht isoliert vom kapitalistischen Reproduktionsprozess« stattfindet. »Ihre Wirkungen sind durch die Gesetze renditegetriebener Akkumulation gesteuert.« Das gelte auch mit Blick auf die Betriebe, wo die Krise »als Beschleuniger von Transformationsprozessen im ökologischen, digitalen und globalen Strukturwandel« wirke. Folge sei unter anderem eine Zunahme von Vert...

Artikel-Länge: 3221 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €