jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.04.2021 / Ausland / Seite 6

Wieder Ärger mit Sarif

Vertrauliche Tonaufnahmen des iranischen Außenministers veröffentlicht

Knut Mellenthin

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif steht wieder einmal im Zentrum eines politischen Skandals, der zu seinem freiwilligen oder erzwungenen Rücktritt führen könnte. In der Vergangenheit wurde der Sturz des 61jährigen, der für seine riskanten Alleingänge bekannt ist, nur durch das Eingreifen von »Revolutionsführer« Ali Khamenei verhindert, der offenbar sehr viel von Sarifs diplomatischen Talenten hält.

Der in London beheimatete Fernsehsender Iran International hatte am Sonntag umfangreiche Teile eines bisher unbekannten Gesprächs zwischen Sarif und dem iranischen Journalisten Said Lailas verbreitet, das angeblich am 24. Februar stattgefunden hatte. Der von Saudi-Arabien finanzierte Sender hat neben seinen englischen Nachrichten auch ein Programm in der iranischen Landessprache Farsi. Die Beiträge von Iran International sind außergewöhnlich gut informiert, aber nicht immer zuverlässig.

Wie die Aufnahmen des siebenstündigen Gesprächs zwischen Lailas und...

Artikel-Länge: 3414 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €